Abenteuer Panamericana

Wie die Zeit vergeht! Vor einem Jahr und einem Monat ging mein Motorrad-Abenteuer Panamericana zu Ende. Geblieben sind viele tolle Erinnerungen und die Vorfreude auf die nächste Motorradsaison. Auch nach 52000 km auf dem Bike habe ich vom Motorradfahren noch immer nicht genug. 🙂 Die grobe Route und einen Überblick über die gesamte Tour könnt […]

Read More

Rallye Dresden Dakar Banjul

Eine sehr abenteuerliche Tour, bei der ich vor einigen Jahren mitgemacht hatte, war die Rallye „Dresden Dakar Banjul“. Die Rallye ist eine Fun und Benefizrallye, bei der die Teilnehmer mit alten Gebrauchtwagen von Deutschland nach Gambia (Afrika) fahren, um die Autos vor Ort zu versteigern und das Geld für soziale Projekte zu spenden. Auf der zurückzulegenden […]

Read More

Irrweg durch den Dschungel

Als ich vor ein paar Monaten mit dem Motorrad mit einigen anderen Bikern hier in Taganga war, hatten wir beschlossen den Nationalpark „Tayrona“ nicht zu besuchen, da wir damals gerade von den San Blas Inseln gekommen sind und davon ausgegangen sind, dass uns der Tayronapark nach dem Besuch der paradiesischen Karibikinseln nicht mehr umwerfen kann. […]

Read More

Fahrt auf dem Amazonas

Mein naechtes Reiseziel war die Dschungelstadt Iquitos in Peru. Da Iquitos nicht mit dem Strassenverkehrsnetz verbunden ist, sondern nur per Schiff und Flugzeug erreicht werden kann, nahm ich einen Flieger in die Dschungelstadt. Aus dem Flugzeug ausgestiegen kam mir die feuchte Hitze des Regenwaldes entgegen, an die ich mich nach dem Aufenthalt im kuehlen La […]

Read More

Downhill-Biking auf der Todesstrasse

Abends kam ich in La Paz, der Hauptstadt Boliviens, an und war ueberrascht, dass der Karneval hier weiter ging. Die Umzuege waren zwar bei Weitem nicht so bunt und umfangreich wie in Oruro, aber dennoch wurde kraeftig gefeiert. Nachdem ich in einem netten Gaestehaus eingecheckt hatte, versuchte ich ein offenes Restaurant zu finden, da ich […]

Read More

Besuch der Silberminen von Potosi

In Uyuni regnete es weiterhin wie aus Gieß­kan­nen, so dass ich versucht war der Regenzeit zu entfliehen und direkt über La Paz nach Peru weiter zu reisen. Jedoch hätte ich dann die berühmten Silberminen von Potosi verpasst. Ich verwarf also den Gedanken und nahm am nächsten Morgen den Bus nach Potosi. Potosi liegt etwa auf […]

Read More

Sandboarden im Tal des Todes

Am naechsten Morgen organisierte ich alles fuer die Weiterreise nach Bolivien in 2 Tagen. Da die Reiseagentur noch nie etwas von meinem Hostel gehoert hatte und auch nichts mit der Adresse anfangen konnte, wechselte ich in ein etwas bekannteres, zentraler gelegenes Hostel, das noch halbwegs erschwinglich war. Ich wollte kein Risiko eingehen, morgens um 5 […]

Read More