Zum Flammkuchen Essen nach Strasbourg

Was gibt es Schöneres als an einem herrlich sonnigen Sonntag mit dem Motorrad durch den Schwarzwald zu cruisen! Als leidenschaftliche Motorradfahrerin fällt mir da kaum etwas Besseres ein. Außer: an einem schönen Sonntag mit dem Motorrad durch den Schwarzwald nach Strasbourg zum Flammkuchen Essen zu düsen! 🙂 Hier von Stuttgart aus ist Strasbourg nur ein Katzensprung entfernt. Für die ca. 150 km einfache Fahrt haben wir etwa 2,5 Stunden gebraucht, da wir die vielen kleinen, kurvigen Straßen im Schwarzwald bevorzugten.

Besonders schön jetzt im Frühling waren die vielen blühenden Bäume und Sträucher, die die Straßenränder säumten. Ich bin mir zwar nicht ganz sicher, was da genau blühte, aber es sah toll aus!

Das Elsass ist bekannt für die kulinarische Spezialität „Flammkuchen“. Daher konnte ich es mir nicht entgehen lassen in Strasbourg, der Hauptstadt dieser Region, leckeren Flammkuchen zu essen. Die klassische Variante ist mit Zwiebeln und Speck belegt. Glücklicherweise gibt es hier aber viele verschiedene Optionen – auch vegetarische mit Oliven, Rucola und Parmesan! 🙂 Besonders empfehlen kann ich, den Flammkuchen in einem der vielen kleinen Restaurants der Innenstadt mit Blick auf den Straßburger Münster oder direkt am Ufer des Flusses Ill zu geniessen.

Ich war nun schon zum zweiten mal in Strasbourg und erneut hat mich die Stadt mit ihren vielen kleinen Gassen, Stra­ßen­ca­fés und dem Straßburger Münster begeistert!

Apfelblüte
Apfelblüte
Strasbourg