Liebster Award: 11 Fragen und 11 Antworten

Ivana von http://www.weltenbummlerin.net hat mich für den „Liebster Award“ nominiert und mir 11 Fragen zum Thema Reisen und Bloggen gestellt. Sinn und Zweck des Liebster Awards ist das Weiterempfehlen von neuen Blogs. Ich wußte vorher gar nicht, dass es sowas gibt, aber da 11 meine Lieblingszahl ist, habe ich mich spontan entschlossen mitzumachen 🙂 Ivana, vielen Dank für’s Nominieren!

 

1. Wie bist Du zum Bloggen gekommen?

Während meiner 11-monatigen Reise durch Nord-, Zentral- und Südamerika habe ich für Freunde, Familie und Arbeitskollegen begonnen einen Blog zu der Reise zu schreiben. Das Schreiben hat mir so viel Spaß gemacht, dass ich auch nach der Tour dabei geblieben bin.

 

2. Warum bloggst Du?

Zum einen macht es mir viel Spaß von den tollen Flecken dieser Welt zu berichten und Erlebnisse zu teilen. Zum anderen möchte ich auch gerne Erfahrungen und Tipps rund ums Reisen weitergeben. Vor meiner großen Reise habe ich auch viele Blogs von Reisenden gelesen, was meine Vorfreude damals sehr geschürt hatte.

 

3. Was wünschst Du Dir von Deinen Lesern?

Ich bin wunschlos glücklich, aber Feedback, Anregungen & Kommentare zu meinen Posts sind natürlich immer sehr willkommen 🙂

 

4. Was ist Dein absolutes Traumziel?

Eigentlich ist mein Motto ja „Der Weg ist Ziel“, aber auf der anderen Seite finde ich es beim Reisen wie auch sonst im Leben sehr gut ein wirkliches Ziel zu haben. Meine Löffel-Liste, wohin ich noch so alles reisen möchte, ist ziemlich lang. Wenn ich jedoch nur ein Traumziel auswählen kann, würde eine Expedition in die Antarktis wählen. Die Abgelegenheit, die unberührte Natur, die gigantischen Eisberge und Polarlichter faszinieren mich enorm an der Antarktis.

 

5. Gibt es einen Traum, den Du Dir schon erfüllt hast?

2012 bin ich zusammen mit einem guten Freund entlang der Panamericana von Alaska nach Feuerland per Motorrad gefahren. Das Ganze war eine tolle Abenteuerreise, die ich nicht missen möchte. Die ausführlichen Reiseberichte zu der Tour gibt es unter: http://www.klapperscheese-reloaded.de/

 

6. Warst Du schon einmal allein unterwegs und wohin ging die erste Reise allein?

Nach der Motorradreise bin ich noch 4 Monate alleine durch Südamerika und die Karibik als Backpacker gereist. Auch das war eine tolle Erfahrung und super schöne Zeit. Insbesondere die völlige Freiheit zu haben, zu reisen wohin man gerade will und den Tag komplett nach seinen eigenen Wünschen zu gestalten, empfand ich als sehr bereichernd. Wirklich alleine war ich während dieser Zeit allerdings nicht, da ich immer wieder sehr nette Leute während der Tour getroffen habe.

 

7. Was war Deine weiteste Reise?

52.000 km mit dem Motorrad entlang der Panamericana.

 

8. Was war das Überflüssigste, was Du auf einer Reise dabei hattest?

Da ich für die Panamericana- Motorradreise erst kurz vorher meinen Motorradführerschein gemacht hatte, hatte ich so gut wie keine Erfahrung mit Gepäck auf Motorradreisen. Ich hatte also viel zu viele Sachen dabei, wobei die größte Schnapsidee war, einen Reiseföhn mitzunehmen. 🙂 Der Föhn wurde dann ziemlich schnell ausrangiert und ich habe ihn so gut wie nie vermisst. Nach einem Motorradtag läuft man eh mit übler Helmfrisur durch die Gegend und ist zu kaputt, um auch noch an seine Haare zu denken.

 

9. Mit wem würdest Du gern mal einen Abend in einer urigen Kneipe verbingen?

Charley Boorman und Ewan McGregor von „The Long Way Round“ (http://www.longwayround.com/), da mich die beiden mit ihrer Reise sehr inspiriert und begeistert haben.

 

10. Was war das ungewöhnlichste, was Du bisher gegessen hast?

Cuy chactado, also gebratenes Meerschweinchen, was in Peru ein beliebtes Nationalgericht ist. Besonders lecker fand ich es allerdings nicht. Es hat mich eher an zähes, geschmackloses Hühnchen erinnert. Aber es war auf jeden Falls klasse hergerichtet. PS: Damals war ich noch kein Vegetarier 🙂

Meerschweinchen Gericht in Peru

 

11. Teile mit mir Dein schönstes Reiseerlebnis!

Eines der Highlights bisher auf Reisen war die Segeltour mit der Stahlratte zu den San Blas Inseln zwischen Panama und Kolumbien. Die kleinen, mit Palmen bewachsenen Inseln und das türkise Meer sind einfach paradiesisch und laden zum Schnorcheln und Seele baumeln lassen ein.

 Nun Meine Nominierungen

@Textnomadin
@janiguzr
@awacation
@Travfi
@Lehnetrotter
@fraenzizuercher
@latin_mag
@patrick_berus
@purPuraVida
@itchyfeetish
@ichpacks

 

Meine 11 Fragen an Euch sind:

1. Was gefällt dir am Bloggen?
2. Was magst du an anderen Blogs?
3. Was möchtest Du Deinen Lesern mit „auf den Weg geben”?
4. Welche Art zu Reisen gefällt dir am besten?
5. Wie wichtig sind Instagram und andere soziale Medien für deinen Blog?
6. Warst Du schon einmal allein unterwegs und wohin ging die Reise?
7. Was war deine abenteuerlichste Reise?
8. Was war das Überflüssigste, was Du auf einer Reise dabei hattest?
9. Was hältst du von teurer Technik auf Reisen?
10. Was war das Ungewöhnlichste, was Du bisher gegessen hast?
11. Wohin geht die nächste Reise?

 

wenn ihr mitmacht, das sind die Regeln zum Liebster-Award:

  • Beantwortet die 11 Fragen, die Euch gestellt wurden.
  • Verlinkt in Eurem Artikel die Person, die Euch nominiert hat.
  • Sucht Euch 11 Leute, die unter 200 Follower haben, nominiert sie und informiert sie
  • Überlegt Euch 11 neue Fragen für die neu nominierten Personen

 

Ich bin gespannt auf eure Antworten. 🙂

 

 

Antworten

Jani von www.geborenumzureisen.wordpress.com

Melly von www.awacation.de

Björn von www.travfi.com

Katie von www.itchyfeetish.blogspot.de