Mönch Zeremonie in Chiang Mai

Wer hätte geahnt, dass es mich tatsächlich einmal nach Thailand verschlägt. Bisher hatte ich ein Bild von übervölkerten Stränden in meinem Kopf, wenn ich an das Königreich in Südostasien dachte. Als ich jedoch ein recht günstigen Flug mit Dragonair nach Chiang Mai sah, beschloss ich mir die Lage vor Ort selbst anzuschauen.

Chiang Mai liegt im Norden Thailands und wird von seinen Bewohnern auch „Rose des Nordens“ genannt. Obwohl Chiang Mai mit seinen über 100.000 Einwohnern eine Großstadt ist, wirkt die Stadt doch recht authentisch und provinziell.

Wie so häufig habe ich mir ein kleines Hostel im Stadtzentrum gesucht und lief am ersten Tag recht orientierungslos durch die kleinen Gassen. An jeder Ecke gibt es hier wunderschöne, kleine Tempel und Unmengen an Strassenrestaurants.

Eine der schönsten Tempelanlagen in der Stadt ist Wat Phra Sing. Ich hatte recht viel Glück, dass gerade als ich dort war, ranghohe Mönche zu Besuch erwartet wurden. Daher wurde alles geputzt und geschmückt. Thais in traditioneller Kleidung, Elefanten und jede Menge Mönche standen für den Empfang bereit.
Wat Phra SingAls die wichtigen alten Herren dann eintrafen, wurden der Ranghöchste von ihnen auf eine Sänfte gehoben und zum Wat Phra Sing Tempel getragen. Ihn begleiteten ein ganzer Straßenzug von Tänzern, Sängern und geschmückten Festwägen. Ein wenig erinnerte mich das Ganze an die Street Parade in Berlin vor vielen Jahren, nur dass dies hier eine ernste Sache für die buddhistischen Mönche zu sein schien.

Bisher empfand ich die Ideen des Buddhismus als sehr fortschrittlich. Schließlich geht es um das Leben im Hier und Jetzt (statt einem vermeintlich tollen Leben in der Zukunft, wenn man denn auch immer schön nach den Regeln gelebt hat – wie es häufig im Christentum heisst). Was mich jedoch etwas stutzig gemacht hat, ist dass die hohen Mönche hier alles alte Herren waren, die fast schon vergöttert wurden. Später habe ich erfahren, dass das Verneigen Respekt vor der Weiheit und dem Alter zeigt. Dass nur Männer in Thailand Mönche werden können, wurde mir mit Tradition erklärt. Aus westlicher Sicht, ist dies natürlich nicht sehr fortschrittlich. Aber es war dennoch sehr interessant zu sehen, wie der Buddhismus hier in Thailand gelebt wird.

Beeindruckend war diese Zeremonie auf jeden Fall und sie hat mir geholfen hier in dieser für mich sehr fremden Welt anzukommen.

Chiang MaiChiang Mai Wat Phra SingStrassenparade in Chiang MaiChiang MaiChiang MaiBesuch höher Mönche in Chiang Mai